Überraschend deutlicher 9:0-Sieg über den Tabellenführer der Staffel 2

Nach der langen Winterpause, die mit zahlreichen Testspielen und einem Hallenturnier recht erfolgreich genutzt wurde, stand am Dienstag, den 01.03. das erste Pflichtspiel der Mädchen auf dem Plan. Bei strömendem Regen und lausigen Temperaturen fand das Kreispokalspiel auf dem neuen und herrlich gelegenen Kunstrasenplatz des TuS Roisdorf statt.

Mit den beiden Mannschaften trafen die Tabellenführer der Staffel 1 und 2 der Kreisliga Bonn aufeinander. Das von Schiedsrichterurgestein Manfred Ringelmann geleitete Match versprach einen spannenden Verlauf. Die erste Viertelstunde nach dem Anpfiff war geprägt von dem erwarteten harten Schlagabtausch der Kontrahenten. Auf beiden Seiten kam es zu schön herausgespielten Torchancen, die hauptsächlich von den beiden hervorragenden Torhüterinnen vereitelt wurden. Umso erlösender war dann Evas Treffer zum 1:0. Doch auch lange nach dem Führungstor war der Ausgang des Spiels völlig offen. Leichte Unsicherheiten unserer Abwehr und der Einsatz der Roisdorfer Spielerinnen führten neben der Kälte immer wieder zu Schockstarren der Zuschauer. Evas zweites Tor ließ dann zur richtigen Zeit Hoffnung aufkeimen. Der Treffer zum 3:0 von unserer Abwehrchefin Lisa, fünf Minuten vor der Halbzeitpause, beruhigten die Gemüter der Fans der SG Widdig / Hersel ungemein.

Eva erzielt die beiden wichtigen ersten Tore Der Fernschuss von Mari verfehlt sein Ziel nur knapp

Eva erzielt die beiden wichtigen ersten Tore                                                                    Der Fernschuss von Mari verfehlt sein Ziel nur knapp

Im Verlauf der zweiten Halbzeit stellten sich bei den Gastgeberinnen zunehmend konditionelle Probleme ein. Die Zweikämpfe des ersten Durchgangs hatten ihnen mehr zugesetzt als unseren Mädchen, die scheinbar von den vielen Testspielen der Winterpause profitierten. So folgten zunächst zwei schöne Tore von Therese. Hannah traf einmal ins Netz und am Ende kamen Lisa und Eva jeweils auf insgesamt drei Treffer. Das Endergebnis von 9:0 war in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten gewesen, denn auch die Mädchen des TuS Roisdorf hatten die Hinrunde ihrer Staffel ohne Niederlage absolviert. Konnte Roisdorf in der ersten Spielhälfte noch gut mithalten, fand das Spiel nach der Pause meist vor dem Tor der Heimmannschaft statt. Freuen wir uns auf das Halbfinale am 19. April und auf das erste Spiel der Rückrunde am kommenden Freitag in Plittersdorf. Vielen Dank noch an Paul Collin für seine Assistenz mit den beiden Regenschirmen, ohne die die Fotos nicht möglich gewesen wären.

Therese trifft nach der Pause gleich zweimal

Thora setzt immer wieder Impulse im Spielaufbau

Therese trifft nach der Pause gleich zweimal                                                                  Thora setzt immer wieder Impulse im Spielaufbau

Spendenkonto für das

KR Projekt

Kontoinhaber: SC Widdig
Bank: VR-Bank Rhein-Erft eG
IBAN: DE82371612897000385039
BIC: GENODED1BRH
Verwendungszweck: Kunstrasen

 

Werbung VR Bank Rhein Erft

 Werbung Fruchthansa

  Werbung Teamsport