Mädels entscheiden spannendes Match gegen Oberkassel für sich

Die B- und C-Mädchen der SG Widdig / Hersel / Wesseling während ihrer Spanienfahrt in den OsterferienDie B- und C-Mädchen der SG Widdig / Hersel / Wesseling während ihrer Spanienfahrt in den Osterferien

Mit den B-Juniorinnen des Oberkasseler FV und der SG WHW standen sich im Kreispokalhalbfinale am letzten Mittwoch (10.05.17) in Oberkassel die bis dahin direkten Konkurrenten um die Meisterschaft der Bezirksliga gegenüber: Unsere Mädels hatten das Hinspiel der Liga mit 3:2 gewonnen, verloren das Rückspiel aber mit dem gleichen Ergebnis. Obwohl sich Oberkassel mittlerweile den Meistertitel gesichert hat, versprach das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften wieder ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zu werden.

Unsere Mädels fanden zu Beginn deutlich besser in das Spiel und setzten mit den beiden Treffern von Malena und Shari ein erstes Zeichen. Leider ruhte man sich auf den Lorbeeren aus und kassierte vor der Halbzeit noch den Anschlusstreffer zum 2:1. Oberkassel wurde langsam deutlich stärker, aber unsere Mädchen konnten das Ergebnis in die Halbzeitpause retten.

Auch nach der Pause lief es zunächst besser für die Oberkasseler Mädels und so war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeber in der Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielen konnten. Glücklicherweise empfanden unsere B-Juniorinnen das als Weckruf und fanden zu ihrer ursprünglichen Form zurück. Von nun an war das Spiel ausgeglichen, mit Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende behielt Thora die Nerven und versenkte die Kugel zum 3:2-Endstand im gegnerischen Tor.

Am 17. oder 18. Juni treffen unsere Mädels im Kreispokalfinale nun auf den Verbandligisten RW Merl. Sie würden sich über die zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand durch Freunde, Fans und Vereinskammeraden freuen. Die genaue Spielzeit wird noch bekannt gegeben, Austragungsort ist der Sportplatz des SV Wachtberg.

Insgesamt blicken unsere Fußballmädchen auf eine erfolgreiche Saison zurück: Die B-Juniorinnen werden die Bezirksliga auf Platz 2 oder 3 beenden und sind, wie erwähnt, ins Kreispokalfinale eingezogen. Unserer C-Juniorinnen haben reelle Chancen Kreismeister zu werden. Bei der gemeinsamen Teilnahme an einem internationalen Turnier in Barcelona erreichten die C-Mädels den dritten Platz und gewannen dabei gegen eine Dortmunder Kreisauswahl und gegen einen Verbandsligisten. Unsere Torfrau Sophie Brites Alves wurde als „Elfmeterkiller“ in Spanien zum „Besten Torwart U15“ gekürt.

Während am Spielfeldrand noch die Haare gerichtet werden, ist Malena schon auf dem Weg zum 1:0 Shari absolvierte wieder ein starkes Spiel in der Abwehr und erzielte das 2:0 Thora schießt die SG WHW ins Pokalfinale

B-Juniorinnen erreichen Platz Zwei und Fünf gegen starke Gegner

Unsere B-Mädchen der SG Widdig / Hersel / Wesseling rückten zum Turnier gleich mit zwei Mannschaften an

Acht hochkarätige A- und B-Juniorinnen-Mannschaften trafen am letzten Samstag (10.12.16) in der Wesselinger Kronenbuschhalle beim Turnier der Spvg aufeinander. Mit dem TSV Weiß / Fortuna Köln, dem SV Menden und dem TSV Wolsdorf waren die Tabellenplätze zwei bis vier der B-Juniorinnen-Verbandsliga angereist. Unsere Mädels gingen wie die Spvg Wesseling Urfeld mit zwei Teams an den Start. Der SSV Merten trat als achte Mannschaft an.

Die Eröffnungsspiele beider Gruppen trugen die Mannschaften der Spvg gegen unsere SG WHW aus. Während Team 2 ihr Spiel mit 1:0 gewinnen konnte, musste sich Team 1 mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. In der der nächsten Runde gewann Mannschaft 2 erneut mit 1:0 gegen den TSV Weiß / Fortuna Köln und das Spiel von Mannschaft 1 gegen den SSV Merten endete mit 0:0 ebenfalls unentschieden. Obwohl das Team 2 ihr letztes Spiel der Vorrunde mit 0:1 gegen den SV Menden verlor, konnte es sich den Einzug ins Finale sichern. Auch Team 1 musste sich mit 0:1 gegen den TSV Wolsdorf geschlagen geben und fand sich dadurch im Spiel um den fünften Platz wieder. Dieses Match konnte die Mannschaft 1 durch die herausragenden Leistungen ihrer Torhüterin Sophie mit 3:1 nach Elfmeterschießen gegen die Spvg klar für sich entscheiden.

Im Finale standen sich schließlich Team 2 und der TSV Wolsdorf gegenüber. Lange konnten unsere Mädchen gegen die stark spielenden Verbandsligisten mithalten, wurden aber kurz vor Schluss durch ein Gegentor auf den zweiten Platz verwiesen.

Mit dem starken Auftritt beider Teams waren Trainer und Spielerinnen mehr als zufrieden. Der Turnierverlauf deckt sich auch mit den Leistungen während der Meisterschaft: Die Hinrunde konnten unsere B-Juniorinnen auf Platz zwei, punktgleich mit dem Tabellenersten abschließen. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass die Mannschaft in dieser Form erst seit Beginn der Saison zusammenspielt.

Das Spiel gegen TSV Weiß/Fortuna Köln gewannen die Mädels mit 1:0 Das Zusammenspiel von Lisa und Lena klappte super Lisa Marie gab alles im Endspiel gegen Wolsdorf

Bezirksliga und große Spielgemeinschaft waren die richtigen Entscheidungen

Lisa marschiert in Oberdrees durch

Nach dem grandiosen Doublesieg (Meisterschaft und Kreispokal) der SG Widdig / Hersel in ihrer letzten Spielzeit als C-Juniorinnen wuchs der Wunsch als B-Juniorinnen in der Bezirksliga zu spielen. Die für eine Elfermannschaft erforderliche Aufstockung des Kaders erreichte man trotz verschiedener Maßnahmen aus eigener Kraft nicht.

Auch die schon Bezirksliga-erfahrene B-Juniorinnen-Mannschaft von RG Wesseling hätte zeitgleich einige Abgänge nur mit Spielerinnen aus der C-Jugend kompensieren können. Durch die engen Kontakte der Jugendleiter reifte der folgerichtige Entschluss, eine große Spielgemeinschaft Widdig / Hersel /Wesseling ins Leben zu rufen.

Als Ergebnis dieser Kooperation konnte mit den B-Juniorinnen und den C-Juniorinnen der „SG WHW“ gleich zwei spielstarke Mädchenmannschaften gebildet werden. Die Resultate beider Teams sprechen für sich.

Zwar steckten unsere B-Mädels an ihrem ersten Spieltag trotz spielerischer Überlegenheit eine unnötige 1:0 Niederlage bei Blau-Weiß Köln ein, die folgenden Spiele gegen TuS Köln rrh., SG Merzbach/Oberdrees und den Oberkasseler FV wurden aber mit 4:2, 6:1 und 3:2 gewonnen. Aktuell stehen unsere B-Juniorinnen in der Bezirksliga Staffel 2 punktgleich mit dem Erstplatzierten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Mauer steht Lena V. wie immer mit starkem Kampfeinsatz In den meisten Fällen hat Jeannine nicht das Nachsehen

Interessierte neue Spielerinnen sind übrigens immer herzlich willkommen. Infos erteilen unsere Jugendleiter:

Martin Parkop – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0152 / 296 560 39)

Steffen Weber – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0163 / 55 93 770)

Werner Ververs - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0170 / 24 37 945)

C-Mädels gewinnen den Pokalfinal-Krimi gegen Wachtberg mit 2:1

C-Mädchen sind Meister und Pokalsieger 2016

Das war definitiv nichts für schwache Nerven, als am Samstagmorgen (25.06.2016) unsere C-Juniorinnen der SG Widdig / Hersel beim Pokalfinale des Fußballkreises Bonn auf den SV Wachtberg traf. Doch beginnen wir von vorne.

Austragungsort war die Platzanlage des SV Rot Weiß Merl. Trotz des Dauerregens waren viele Zuschauer gekommen und es herrschte eine tolle Stimmung. Durch ihre hervorragende Meisterschaft und das souveräne Erreichen des Finales galten unsere Mädels als Favoriten des Spiels. Doch auch die Wachtberger Mädchen waren nicht zu unterschätzen. So konnten sie auf einen deutlich größeren Kader zurückgreifen, da sie in beiden Bonner Staffeln eine Mannschaft gemeldet hatten. Das Team der Staffel 2 hatte ebenfalls den Meistertitel geholt.

Begleitet von feierlicher Musik und Kunstnebel liefen beide Mannschaften auf. Nach der üblichen Begrüßung ging es endlich los. Beiden Teams war die Anspannung anzumerken und sie agierten eher vorsichtig. In der ersten Halbzeit konnten sich unsere Mädels leichte Vorteile erarbeiten. Als die gegnerische Torhüterin in der 17. Minute bei einem Abschlag auf nassem Rasen ausrutschte, konnte Mari den zu kurz geratenen Ball unhaltbar im Wachtberger Netz zum 1:0 versenken. Der aufkommende Optimismus wurde jedoch durch einen erfolgreichen Konter des Gegners gedämpft und so ging es mit dem Spielstand von 1:1 in die Pause.

Trotz Regen gaben die Mädels alles (hier Thora) Evas Kopfballtor zum 2:1 Endstand

Die zweite Halbzeit war eher ausgeglichen und erhöhte den Pulsschlag der Herseler und Widdiger Fans stetig. Keiner Mannschaft gelang das erlösende Tor und bei einigen Spielerinnen ließen die Kräfte langsam nach. Auch in der ersten Hälfte der Nachspielzeit fiel kein Tor. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff der zweiten Verlängerung hatten sich die Meisten schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt, als unseren Mädels ein Freistoß zugesprochen wurde. Lisa brachte das Leder kurz vor den gegnerischen Kasten, wo der Schuss zunächst von einer Abwehrspielerin abgeblockt werden konnte. Den zurückkommenden Ball beförderte Eva dann per Kopf ins Tor zum 2:1 Endstand. Sichtlich erleichtert und mit Stolz nahmen unsere Spielerinnen den Pokal bei der anschließenden Siegerehrung entgegen. Als Überraschung überreichten die Trainer den Mädchen noch ein von Celia Sasic unterzeichnetes Double-T-Shirt.

Nach dem Abpfiff war der Jubel groß Die Mädchen bei der Siegerehrung 

In der nächsten Saison werden die Mädchen als 11er-Mannschaft in der Bezirksliga der B-Juniorinnen spielen. Zur Vergrößerung des Kaders und des Angebots im Mädchenfußball wurde die Spielgemeinschaft mit den Mädels von RG Wesseling erweitert. Hierdurch kann nun zusätzlich eine C-Juniorinnen-Mannschaft angeboten werden. Für das neue Team werden zurzeit weitere Spielerinnen gesucht. Fußballinteressierte Mädchen der Jahrgänge 2002 und 2003 (und ggf. früher) melden sich gerne bei den Jugendleitern:

Martin Parkop – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0152 / 296 560 39)

Steffen Weber – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0163 / 55 93 770)

Werner Ververs - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – (0170 / 24 37 945)

Starke Leistung beim Derby gegen Buschdorf - Wachtberg schwächelt unerwartet

Die C-Mädchen der SG Widdig / Hersel, hier ein Mannschaftsbild vom März beim internationalen KOMM-MIT-Turnier in Barcelona

Die C-Mädchen der SG Widdig / Hersel, hier ein Mannschaftsbild vom März beim internationalen KOMM-MIT-Turnier in Barcelona

An ihrem vorletzten Spieltag (Freitag, den 29.04.) empfingen unsere C-Juniorinnen die Nachbarn aus Buschdorf, während der einzige Konkurrent um den Meistertitel, die Mädchen des SV Wachtberg, zu Gast in Roleber waren.

Vom Beginn an dominierten unsere Mädels das Spiel mit hohem Ballbesitz und schönen Spielzügen. Dadurch kamen die Gegnerinnen kaum zu gefährlichen Torchancen. Bis zur Halbzeitpause gelangen jedoch aufgrund der guten Defensivleistung der Buschdorfer nur Eva und Lisa ein Treffer.

Lisa hatte wieder alles im Griff Dieses Tor von Eva konnte die starke Torhüterin nicht verhindern

Lisa hatte wieder alles im Griff                                                                                          Dieses Tor von Eva konnte die starke Torhüterin nicht verhindern

Nach der Pause sollte sich das ändern, als Hannah, Therese, Lisa und Eva erneut die hervorragende Torfrau des Gegners bezwingen konnten. Lediglich ein Abspielfehler, der zum einzigen Gegentor der Partie führte, passte nicht zu der sonst starken Leistung unserer Mädchen. Gekrönt wurde der Abend kurz nach dem Spiel, als bekannt wurde, dass der Meistertitel durch eine völlig überraschende Niederlage des SV Wachtberg beim BSV Roleber gesichert war. Somit können unsere Mädels entspannt zu ihrem letzten Meisterschaftsspiel nach Wachtberg fahren.

Das 3:0 erzielte Hannah Therese konnte die meisten Laufduelle für sich verbuchen 

Das 3:0 erzielte Hannah                                                                                                     Therese konnte die meisten Laufduelle für sich verbuchen

Insgesamt erlebten die C-Juniorinnen ihre bisher schönste und erfolgreichste Saison mit tollen Spielen, der Teilnahme an einem internationalen Turnier in Spanien, dem Einzug ins Kreispokalfinale und dem Gewinn der Meisterschaft. Ende Juni könnten sie mit einem Pokalsieg den Deckel drauf machen und das „Double“ holen. Gegner wird wieder der SV Wachtberg sein. Drücken wir unseren Mädels ganz fest die Daumen.

Überraschend deutlicher 9:0-Sieg über den Tabellenführer der Staffel 2

Nach der langen Winterpause, die mit zahlreichen Testspielen und einem Hallenturnier recht erfolgreich genutzt wurde, stand am Dienstag, den 01.03. das erste Pflichtspiel der Mädchen auf dem Plan. Bei strömendem Regen und lausigen Temperaturen fand das Kreispokalspiel auf dem neuen und herrlich gelegenen Kunstrasenplatz des TuS Roisdorf statt.

Mit den beiden Mannschaften trafen die Tabellenführer der Staffel 1 und 2 der Kreisliga Bonn aufeinander. Das von Schiedsrichterurgestein Manfred Ringelmann geleitete Match versprach einen spannenden Verlauf. Die erste Viertelstunde nach dem Anpfiff war geprägt von dem erwarteten harten Schlagabtausch der Kontrahenten. Auf beiden Seiten kam es zu schön herausgespielten Torchancen, die hauptsächlich von den beiden hervorragenden Torhüterinnen vereitelt wurden. Umso erlösender war dann Evas Treffer zum 1:0. Doch auch lange nach dem Führungstor war der Ausgang des Spiels völlig offen. Leichte Unsicherheiten unserer Abwehr und der Einsatz der Roisdorfer Spielerinnen führten neben der Kälte immer wieder zu Schockstarren der Zuschauer. Evas zweites Tor ließ dann zur richtigen Zeit Hoffnung aufkeimen. Der Treffer zum 3:0 von unserer Abwehrchefin Lisa, fünf Minuten vor der Halbzeitpause, beruhigten die Gemüter der Fans der SG Widdig / Hersel ungemein.

Eva erzielt die beiden wichtigen ersten Tore Der Fernschuss von Mari verfehlt sein Ziel nur knapp

Eva erzielt die beiden wichtigen ersten Tore                                                                    Der Fernschuss von Mari verfehlt sein Ziel nur knapp

Im Verlauf der zweiten Halbzeit stellten sich bei den Gastgeberinnen zunehmend konditionelle Probleme ein. Die Zweikämpfe des ersten Durchgangs hatten ihnen mehr zugesetzt als unseren Mädchen, die scheinbar von den vielen Testspielen der Winterpause profitierten. So folgten zunächst zwei schöne Tore von Therese. Hannah traf einmal ins Netz und am Ende kamen Lisa und Eva jeweils auf insgesamt drei Treffer. Das Endergebnis von 9:0 war in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten gewesen, denn auch die Mädchen des TuS Roisdorf hatten die Hinrunde ihrer Staffel ohne Niederlage absolviert. Konnte Roisdorf in der ersten Spielhälfte noch gut mithalten, fand das Spiel nach der Pause meist vor dem Tor der Heimmannschaft statt. Freuen wir uns auf das Halbfinale am 19. April und auf das erste Spiel der Rückrunde am kommenden Freitag in Plittersdorf. Vielen Dank noch an Paul Collin für seine Assistenz mit den beiden Regenschirmen, ohne die die Fotos nicht möglich gewesen wären.

Therese trifft nach der Pause gleich zweimal

Thora setzt immer wieder Impulse im Spielaufbau

Therese trifft nach der Pause gleich zweimal                                                                  Thora setzt immer wieder Impulse im Spielaufbau

Zufrieden geht´s in die Winterpause. Es werden weitere Spielerinnen gesucht

Nach einem spannenden Match bedanken sich die Mädchen bei ihren treuen FansNach einem spannenden Match bedanken sich die Mädchen bei ihren treuen Fans

Bereits am Freitagabend, den 04. Dezember, stand für die C-Juniorinnen das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Plan. Als Gegner erwartete man zuhause den SV Wachtberg.

Schon vor Anpfiff war klar, dass die letzte Partie vor der Winterpause auch die schwierigste sein würde. Beide Mannschaften hatten bisher alle Spiele gewonnen und standen punktgleich an der Tabellenspitze. Wegen des deutlich besseren Torverhältnisses belegte unsere SG Widdig / Hersel den Platz 1. Ein vor Wochen absolviertes Freundschaftsspiel endete 2:2 unentschieden. Entsprechend groß war das Interesse, was eine, für ein Jugendspiel erfreulich hohe Zuschauerzahl zur Folge hatte.

Es wurde hart aber fair gekämpft, Thora im Zweikampf

Malena geht über Rechts

Es wurde hart aber fair gekämpft, Thora im Zweikampf                                                   Malena geht über Rechts

Gleich nach dem Anstoß wurde klar, dass beide Mannschaften den Sieg wollten. Schnell entwickelte sich ein kampfbetontes aber faires Spiel, mit zunächst leichten Vorteilen für unsere Mädchen. Obwohl sie nicht ihren besten Tag erwischt hatten, gab es einige gute Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Auf der anderen Seite strapazierten die gefährlichen Konter der Wachtberger immer wieder die Nerven der Trainer und Zuschauer. Dadurch gewann der Gegner zunehmend an Selbstvertrauen und erzielte Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer. Sichtlich geschockt, brauchte die SG W / H bis kurz vor der Pause, um sich zu erholen. Zu diesem Zeitpunkt kam Hannah frei zum Schuss und versenkte den Ball unhaltbar im Netz des SV Wachtberg.

Eva und Therese hatten einige gute Spielideen Erschöpft aber glücklich: Die SG gewinnt die Herbstmeisterschaft mit 2:1. Die Tore erzielten Hannah (6.v.l.) und Therese (7.v.l.)

Eva und Therese hatten einige gute Spielideen                                                                 Erschöpft aber glücklich: Die SG gewinnt die Herbstmeisterschaft
                                                                                                                                           mit 2:1. Die Tore erzielen Hannah (6.v.l.) und Therese (7.v.l.)

In der Halbzeitpause war eine deutliche Ansprache der Trainer fällig. Das erreichte Unentschieden hätte den Mädels zwar wegen des guten Torverhältnisses für den Sieg der Hinrunde gereicht, doch man hatte sich vorgenommen, keine Punkte liegen zu lassen.

So fanden unsere C-Juniorinnen nach Wiederanpfiff langsam zur alten Form zurück. Lange verhinderten das Aluminium, der Kampfgeist des Gegners und mangelndes Glück im Abschluss das Führungstor. Erst im letzten Drittel der zweiten Halbzeit zahlte sich aus, dass sich Therese die Woche über krankheitsbedingt geschont hatte, als sie schließlich nach einem schönen Dribbling das befreiende Siegtor zum 2:1 Endstand erzielen konnte.

Damit hat die SG Widdig / Hersel ihr Ziel für die Hinrunde erreicht und kann sich zufrieden in die Winterpause begeben. Diese wird mit Training, Hallenturnieren und einer tollen Weihnachtsfeier genutzt werden, bevor es Anfang März mit Kreispokal und Meisterschaft weiter geht.

Nach den Sommerferien ist für die Saison 2016/2017 geplant, in der Bezirksliga der B-Juniorinnen zu spielen. Hierzu werden schon jetzt talentierte Fußballerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2002 gesucht. Ein starkes, tolles Team, in dem Zusammenhalt groß geschrieben wird, ist genauso garantiert, wie hervorragende, ausgebildete Trainer.

Interessierte Spielerinnen melden sich bitte bei Mark van Raay (Trainer), bzw. den Jugendleitern des TuS Germania Hersel oder des SC Widdig:

Mark van Raay, 0163 / 8806970, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steffen Weber, 02222 / 649790, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Parkop, 0152 / 29656039, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das zweite Meisterschaftsspiel führte unsere Juniorinnen über den Rhein zum BSV Roleber. Der Gegner hatte in der laufenden Saison schon ein Spiel mehr absolviert und stand durch zwei Siege an der Tabellenspitze.

Mit dem nötigen Respekt und hoch konzentriert gingen unsere Mädels das Spiel an. Schnell entwickelte sich ein kampfbetontes, aber ausgesprochen faires Match, bei dem sich zunächst beide Mannschaften auf Augenhöhe befanden. So dauerte es bis zur 20. Minute, bis Eva die kompakte Abwehr des Gegners überwinden konnte und deren herausragende Torfrau zum ersten Mal hinter sich greifen musste. In der 25. Minute setzte Thora geschickt nach und erzwang so ein Eigentor von Roleber. Die SG Widdig / Hersel wurde langsam stärker, doch der BSV konnte bis zur Pause weitere Tore verhindern.

Die Zuschauer sahen ein schönes und faires Spiel Unsere Abwehr behielt den Überblick

Thoras beherztes Eingreifen führte zu einem Tor für die SG

Nach dem Seitenwechsel ging es dann schnell: Eva schoss in der 38. Minute das 0:3 und Hannah traf eine Minute später mit einem sehenswerten Weitschuss. Ein Fehler unserer sonst sehr sicheren Abwehr ermöglichte Roleber den Anschlusstreffer. Eva setzte mit dem 1:5 den Schlusspunkt der sehr schönen Begegnung.

Trotz eines noch ausstehenden Spiels konnten unsere C-Juniorinnen dank des besseren Torverhältnisses mit dem Sieg frühzeitig die Tabellenführung übernehmen.

Einen traumhaften Einstieg in die Saison 2015/16 feierten letzten Freitag unsere C-Mädels gegen die erstmals in der C-Jugend spielende Mannschaft des SSV Plittersdorf. Bei ihrem ersten Heimspiel auf dem neuen, als sehr schön befundenen Kunstrasenplatz in Hersel, ließen die Kickerinnen nichts anbrennen.

Eva legte gleich mit einem lupenreinen Hattrick los, so dass es schon nach acht Minuten 3:0 stand. Ihre Torserie wurde zunächst von Lisa (insgesamt drei Treffer) und einem besonders schönen Tor von Therese unterbrochen. Thora, Malena und Therese gaben im Mittelfeld alles und bereiteten weitere Treffer vor, so dass es zur Pause 13:0 stand.

Eva eröffnet den Torreigen mit einem Hattrick

Malena kommt immer wieder frei zum Schuss

Unsere Mädels hatten wie Leonie zum Saisonstart gut Lachen

In der zweiten Halbzeit ging Lisa für Clara ins Tor. Beide überzeugten auch auf ihren neuen Positionen, genau wie die Abwehr mit Jeannine, Leonie und Mari. Immer wieder wurde das Spiel mit schönen Spielzügen von hinten aufgebaut. Zu oft ließ der Gegner unsere Mädchen frei zum Schuss kommen. Weitere Treffer erzielten Malena, Thora und Mari. Am Ende stand es dann 19:0 für unsere SG Widdig/Hersel.

Jeannine mit dem Blick für den freien Raum Mari bringt den Ball vor das Tor Therese und Thora überzeugen mit ihrem Kombinationsspiel

Besonders erfreulich war, dass Marie nach langer Verletzungspause wieder mitspielen konnte. Glückwunsch an alle, so kann es weitergehen.

Die C-Mädchen mit ihren neuen Trainern bei der Saisoneröffnung

Hinten v. L.: Stephan Impekoven, Tobi Dumjahn, Marie Impekoven, Eva Asbach, Jeannine Klein, Lisa Hoppe, Clara Gräfen, Mark van Raay

Vorne v. L.: Thora Peters, Lea Collin, Therese Schuhenn, Mari Suppert, Malena Klewer

 

Pünktlich zum Trainingsbeginn nach den Sommerferien übernahmen Tobi Dumjahn (TuS Germania Hersel), Mark van Raay und Stephan Impekoven (beide SC Widdig) das Training unserer C-Juniorinnen. Leider war erneut ein Trainerwechsel erforderlich, da Maik Besler und Claudia Brüggemann aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung standen.

Zur Saison-Eröffnung des SC Widdig am 15.August traten unsere Mädels erstmalig mit ihren neuen Coaches zu einem Testspiel an. Gegner waren die C-Juniorinnen aus Walberberg.

Hier der Spielbericht von Stephan Impekoven:

Spielbericht SG Widdig/Hersel C-Mädchen: Saisoneröffnung  gegen WalberbergLisa dreht das Spiel mit dem Ausgleich

Bei angenehmen Temperaturen und guten Platzverhältnissen waren unsere C-Mädels zur Saisoneröffnung angetreten, um gegen Walberberg ihr Können vor vielen Zuschauern zu zeigen.

Nach ersten guten Trainingseindrücken des neuen Trainerteams war man sehr gespannt, ob sich trotz einigen Ausfällen der erste Eindruck bestätigten würde.

So ging es los und sofort waren alle konzentriert bei der Sache. Als jedoch in der 7. Minute alle Verteidiger sehr weit aufgerückt waren, konnte die starke Nummer 15 von Walberberg, nach einem 30 Metern Sprint ungehindert zum 0:1 einschieben.

Das kam zu richtigen Zeitpunkt, denn ab da war die Verteidigung, mit Lisa in der Mitte, immer zur Stelle. Nun zeichnete sich aus, dass viele Spielerinnen schon lange zusammen spielen und gut ausgebildet sind. So kam in der 18. Minute nach guter Kombination Lisa zum Schuss und erzielte das 1:1. Mit einem Doppelschlag in der 23. und 31. Minute machte Eva ernst und es stand 3:1 zur Pause.

Mit ihren beiden Toren bringt Eva die SG zurückIn der 2. Halbzeit konnte Torhüterin Clara ihre gute Spieleröffnung zeigen und war damit Anfang eines guten Aufbauspiels. Mari machte dann in der 48. Minute zum Endstand das 4:1.

Das war ordentlich, wenn auch die Abstimmung bei Einwürfen und Ecken fehlte. Darauf kann man aufbauen! Da sind sich alle Trainer einig, dass da was Gutes entstehen kann.

Macht weiter so, viele Grüße Stephan.

Seite 1 von 2

Spendenkonto für das

KR Projekt

Kontoinhaber: SC Widdig
Bank: VR-Bank Rhein-Erft eG
IBAN: DE82371612897000385039
BIC: GENODED1BRH
Verwendungszweck: Kunstrasen

 

Werbung VR Bank Rhein Erft

 Werbung Fruchthansa

  Werbung Teamsport